Atelier Manou

Gemälde, Ausstellungen und Malkurse von Manuela Rathje.

Für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

   Zum Kursangebot    Jetzt anmelden!

Manuela Rathje
Atelierista
Amselring 74
24220 Flintbek
info@ateliermanou.de

Aktuelles

Kunstprojekt »Charakterköpfe- Heldentat und Monstertod « Schule Altstadt Rendsburg

Ich freue mich sehr, durch die Theaterfreunde Rendsburg e. V, mit großer Unterstützung von Arnhild Wolk, ein ganz besonderes Kunstprojekt am 26.04. 2017 durchführen zu können. Gemeinsam mit 20 Schülern des WPU- Kurses Kunst, an der Schule Altstadt in Rendsburg, unter Mitwirkung der Kunstlehrerin und stellvertretenden Schulleiterin Ulrike Mangold, werden wir mit unserem Kunstprojekt zum Thema Charakterköpfe- Heldentat und Monstertod in die griechische Sagenwelt eintauchen.Das Theaterstück » Heldentat und Monstertod « wird als Klassenzimmerstück von Deniz Ekinici aufgeführt und im Anschluss der Aufführung mit dem Theaterpädagogen Konrad Schulze diskutiert . Im Vorwege wird uns der Schauspieler als Model zu Portrait sitzen. Hier wird es auch um die Wahrnehmung der Jugendlichen und der Umsetzung von der Skizze über die Zeichnung zur Malerei und deren Darstellung in der Mimik gehen. Die Theaterfreunde Rendsburg unterstützen dieses Projekt mit viel Engagement, um Jugendlichen das Landestheater Rendsburg näher zu bringen, Nähe zu dem großen imposanten Gebäude zu erfahren und die Begeisterung für das Theater zu wecken. In den darauffolgenden Projekttagen werden die Jugendlichen die über die angefertigten Skizzen ihre Wahrnehmung zur Mimik im Portrait unter meiner Anleitung auch in die Malerei umsetzten. Ich freu mich sehr, dass ich diese Kunstprojekt leiten und durchführen darf. Der besonderes Dank geht an den Sponsor Hobby Caravan. Am 14.06.2017 um 18.00 Uhr wird die Ausstellung der Werke zu diesem besonderen Thema in der Schule Altstadt dem öffentlichen Publikum präsentiert. Wir freuen uns auf viele Interessierte.

   

Themabend Äthiopien

Themenabend » satt ist nicht genug « zum Thema Nachhaltigkeit in Äthiopien

Zu unserem Themenabend  konnte eines meiner Bilder » Mit Zuversicht« ( Druck ) für ein wertvolles Frauenprojekt in Äthiopien ersteigert werden. Stolze 515,00 €  konnten wir für das Bild ersteigern. Eine gelungene Premiere mit Brot für die Welt -Torsten Nolte, der einen Vortrag zu dem Projekt und zu dem Thema Hilfe zur Selbsthilfe in Äthiopien hielt. Edeka- Marco Hauschildt, Inhaber zweier Edeka Märkte,der sich dem Thema Nachhaltigkeit in seinen Edeka Märkten stellt, Geschmaxpiraten mit Jan Bracker, der den Abend kulinarisch begleitete und Atelier Manou- Manuela Rathje


   Interessanter Link zu meiner Arbeit

Ausstellung im Kieler Kaufmann Vernissage »Powerfully«

Anlässlich meiner Vernissage im Kieler Kaufmann am 7.11.2017 wurden durch die Verlosung, für das von mir  zur Verfügung gestellte Werk  » Shiva-womens world « ( Druck ) , 480,00 € eingesammelt. Der Erlös wurde der Organisation Zonta  für das Kieler Frauenhaus übergeben. Die stolze Gewinnerin Nicole Coldnitz freute sich sehr. Ein Dank an alles die dazu beigetragen haben.



Aktion Kunstkalender 2018

Über die Kraft der Farben- Interview mit Manuela Rathje

Der Hamburger Kunsthistoriker André Chahil hat vor ein paar Wochen ein Interview mit mir durchgeführt, welches nun veröffentlicht wurde. Ich freue mich darüber sehr. André Chahil ist durch seine sensible Fragestellung gelungen mich und meine Arbeit in authentischer Weise darzustellen. Danke dafür

   http://andrechahil.com/mit-der-kraft-der-farben-im-interview-mit-manuela-rathje/

Kunstkatalog mit den Werken von Manuela Rathje

Kunstkatalog ,gern auch mit Versand meines Kunstkataloges , hier ein paar Beispielseiten Schutz gebühr 12,00 €

   mailto:info@ateliermanou.de

2.Kunstkatalog mit den Werken von Manuela Rathje

Kunstkatalog ,gern auch mit Versand meines Kunstkataloges , hier ein paar Beispielseiten Schutz gebühr 12,00 €

   mailto:info@ateliermanou.de

Über die Kunst zur Bildung für Nachhaltigkeit

Über die Kunst zur Bildung für Nachhaltigkeit 

Die Malerei als Medium zur Vermittlung von Themen der Natur und Umwelt, Kultur und Bildung  verknüpft mit nachhaltiger Bildung.

»Das Hirn lernt am Besten wenn wir begeistern «. So das Zitat des Hirnforschers Dr. Gerald Hüther.

Aus meinem künstlerischen Erfahrungsschatz als Ateliersta und freischaffender Künstlerin ist im Laufe der letzten Jahre der Wunsch entstanden, mit  Kunst etwas zu bewegen, zu begeistern. So habe ich seit Anfang 2015 meine Arbeit im Atelier Manou in die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgerichten. Die Freude mit den unterschiedlichsten Kunstformen und Techniken, Menschen einen Zugang mit dem Medium der Malerei, für nachhaltige Bildung zu ermöglichen, bereitet mir sehr viel  Freude und ist auch stets eine Herausforderung. Ob an einer Brennpunktschule für ein Kunstprojekt »Ich und Du im Stadtteil Mastbrook« , wo Kindern einer Grundschule in einem sozialschwachen Wohnviertel sich bewusst mit ihrem Wohnort und der Möglichkeit auf Veränderungen auseinandersetzten konnten oder aber auch zum Naturerlebnismonat Mai, wo die zentrale Rolle der Natur über Land ART( Kunstform) dem Kind und Jugendlichen einen Zugang ermöglicht wird. In der Autostadt Wolfsburg für einen Tagesworkshop mit Kindern, zum Thema Zirkus. Alle diese Dinge lassen sich auf wunderbare Art und Weise mit dem Medium Malerei verbinden und schaffen einen Zugang über meine Arbeitsweise als Atelierista .Impulsgebend, spielerisch, prozesshaft, Stärken fördern, Erfahrungen sammeln. Das Medium Malerei als Chance auf den Entwicklungsprozess die keine Bewertungen  Ergebnissen kennt, sondern als zentrale Elemente Impulse, Prozesse, Erfahrung und Stärken des Menschen fördert, Optimismus, Offenheit und auf Ganzheitlichkeit basiert.

 Ich möchte Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit für unsere Umwelthemen bewegen, Offenheit für den Prozess und soziale Kompetenz vermitteln, aber auch beim selbstkritischen Umgang mit unseren Ressourcen begleiten.

Ein ganz besonderes Anliegen ist mir der Umgang mit unsere Umwelt. Neben dem besonderen Themenabend, den ich gemeinsam mit Brot für die Welt und anderen Partnern 2017 veranstalte möchte ich die Kunst als Medium zu nutzen, um Zugang zu besonderen Themen  der Öffentlichkeit jedem zugängig zu machen und somit einen kritischen Umgang zu den Umweltthemen zu schaffen, Hier auch ganz besonders der Klimawandel, die Vernichtung von Lebensräumen für Tiere oder auch hier besonders der Umgang mit Tieren. So weisen meine Bilder in der Darstellung vielleicht nicht immer auf den plumpen ersten Blick, sondern  auch hier, auf die Suche begebend Hinweise zu diesen Themen auf. So wie zum Beispiel aktuell bei dem Bild. »Weißes Gold das hier aktuelle auf den Elfenbeinhandel hinweist. 

Haben Sie Interesse an diesem ungewöhnlichen Format und deren Durchführung in Ihrer Firma, Bildungseinrichtung, Schule oder Kita ein Projekt dieser Art durchzuführen ,so schreiben Sie mich bitte unter unten aufgeführten Mail an.



Mail einer Lehrerin im Mai 2017:

Liebe Frau Rathje, von Ihrem Projekt heute bin ich ganz begeistert nach Hause gefahren. Vor allem Ihre ohne erhobenen Zeigefinger und schülergemäß vorgetragene Verbindung zur Nachhaltigkeit im Umgang mit der Natur hat mich beeindruckt. Herzlichen Dank noch mal für Ihr Kommen, und das unter diesen widrigen Umständen! Gern hätte ich mich durch ein kleines Dankeschön bei Ihnen persönlich erkenntlich gezeigt, was ich aber in der Aufregung um mein vergangenes Wochenende versäumt habe. Aber vielleicht bietet sich ja irgendwann die Gelegenheit dazu....  Alles Gute für Sie und einen schönen Himmelfahrtstag! H. W

   info@ateliermanou.de

   Interessanter Link zu meiner Arbeit

Becher mit Kunstmotiven

als kleines Weihnachtsgeschenk gibt es Becher mit Kunstmotiven, wähle aus den Bespielen dein Lieblingsmotiv. Bestellen sie noch heute ihren persönlichen Lieblingsbecher Preis pro Becher 15,90 € inkl Geschenkkarton. Gern auch mit Versand. Schreiben sie eine Nachricht.

   mailto:info@ateliermanou.de

Kunstprojekt » Malerische Theaterstücke« mit der Grundschule Neuwerk am Landestheater Rendsburg

Ich freue mich sehr, durch die Theaterfreunde Rendsburg e. V, mit großer Unterstützung von Arnhild Wolk, ein ganz besonderes Kunstprojekt im Oktober durchführen zu können. Gemeinsam mit 20 Schülern der Grundschule Neuwerk, der Klasse 3 a mit Frau Ute Grimm, werden wir am 04.10 das Landestheater besuchen und dürfen hinter die Kulissen schauen. Hier wird es auch um die Wahrnehmung der Kinder zu der Räumlichkeit gehen. Die Theaterfreunde Rendsburg unterstützen dieses Projekt mit viel Engagement, um Kindern und Jugendlichen das Landestheater Rendsburg näher zu bringen, Nähe zu dem großen imposanten Gebäude zu erfahren und die Begeisterung für das Theater zu wecken. Im Anschluss werden die Kinder das Erlebte in mehrtägigen Workshops in die Malerei umsetzten. Ich freu mich sehr, dass ich diese Kunstprojekt leiten und durchführen darf. Am 16.11 folgt um 17.00 Uhr die Ausstellung der Werke zu diesem besonderen Thema. Beginn ist 17.00 Uhr. Wir freuen uns auf viele Interessierte. Impressionen zu dem Projekt finden sie unter Rückblicke

   

Tierische Kunst

Kunstaktion im Wildpark Eekholt

Am Sonntag den 24. Mai wird von 11.00 bis 17.00 Uhr die Künstlerin und Atelierista Manuela Rathje, die ihr Atelier in Flintbek besitzt, für große und kleine Künstler/innen einen Einblick in die Acrylmalerei mit verschiedenen Techniken geben. Manuela Rathje kombiniert in ihren farbigen Werken gern abstrakte Darstellungsformen mit dem gegenständlichen und figürlichen Abbild. Es macht den Reiz für den Betrachter aus, „Caspar den Platzhirsch“, „Pilgrim der Wolf“ oder „Smilla die Schneeeule“ im aubergine oder blauem Fell oder Gefieder anzuschauen und durch die Farbe eine besondere Stimmung mitzunehmen. Das ist für mich der der Reiz in der Kunst, etwas zu verfremden oder anders darzustellen als du es in der Realität siehst, sagt Manuela Rathje. Die Herausforderung besteht für mich darin, mich in meinen Werken immer wieder neu zu erfahren … die Vielfältigkeit der Malerei symbolisiert für mich das Leben in all seinen Facetten…deshalb reizt es mich, immer wieder Neues zu erlernen und auszuprobieren. Das Experimentieren mit Materialien Ist für mich genauso wichtig, wie immer wieder neue Motive zu finden und was liegt da näher als sich umzuschauen und die Tier-und Pflanzenwelt zu erkunden. Schau Dir einen Baumes an, so reliefartig die Rinde oder der Abdruck einer Wolf- oder Dachspfote, du kannst alles in die Kunst integrieren. Daher lädt der Wildpark Eekholt Dich herzlich ein, an diesem besonderen Tag und dem Motto „Tierische Kunst“ deiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Die Künstlerin wird sie/dich an diesem Tag mit Druck- und Kratztechniken , Acrylmalerei auf Papier und einer Leinwand, dem Einarbeiten verschiedener Materialien oder die Kombination aus Beidem in einer Collagentechnik unterstützen, es ist alles erlaubt. Wir wollen gemeinsam mit Marmormehl oder Seidenpapier die Spuren der Tiere erarbeiten. Ob das Fell eines Dachses, das Gefieder eines Storches, Manuela Rathje zeigt dir, wie du diese Technik auf Papier oder Leinwand bringen kannst. Ein gemeinsames Projekt mit den Gästen auf einer Leinwand ist ebenfalls geplant, diese Werk wird später am Indianertag am 09. August mit einem zweiten Werk versteigert, so dass der Erlös den Tieren des Wildparks Eekholt zu Gute kommt. Sei dabei und lasse deiner Kreativität freien Lauf. Wir freue uns auf Deinen/Ihren Besuch.

a