Atelier Manou

Gemälde, Ausstellungen und Malkurse von Manuela Rathje.

Für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

   Zum Kursangebot    Jetzt anmelden!

Manuela Rathje
Atelierista
Amselring 74
24220 Flintbek
info@ateliermanou.de

Über mich

» Kunst ist für mich die Herausforderung dem Eigenen Ausdruck zu verleihen und zu begeistern «

Manuela Rathje

Nach meiner Ausbildung zur Bauzeichnerin wechselte ich meinen Beruf und arbeitete.30 Jahre in einer Sparkasse als Bankkauffrau mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen.Im Jahr 1996 begann ich Aquarelle zu malen, bevor ich 2010 die Maltechnik auf der Basis von

Acrylfarben erlernte. Unterstützung in meiner künstlerischen Laufbahn erhielt ich in diversen jahrelangen Fortbildungen an Kunstakademien namenhaften Künstlern.

2012-2013 qualifizierte ich mich in einer kunstpädagogischen Fortbildung, um dort ein

fundiertes fachgerechtes Wissen zu erlangen. Ich ließ mich zur Atelierista (Atelierleiterin) ausbilden. Diese Ausbildung war für mich ein Schlüsselerlebnis.

2013 gründete ich das Atelier Manou, um dem Künstlerischen einen Raum zu geben und Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit der kreativen künstlerischen Entfaltung durch meine Arbeitsweise in Malkursen und Workshop anzubieten.

Über die Malerei zur Bildung für Nachhaltigkeit. So werden Kunstprojekte mit ökologischen und globalen Themen kombiniert und geben Gruppen, Schulklassen der Grund- und Oberstufen, die Möglichkeit in der Arbeit einen anderen Zugang zu erleben.

Als Projektleiterin und Referentin für die Draußen-Tage für ErzieherInnen und Lehrkräfte treffen Sie mich bei der BNUR an.  Seit 2015 richte ich meine Arbeit BNE( Bildung für nachhaltige Entwicklung ) orientiert aus, da mir die kulturelle Förderung von Kindern und Jugendlichen und somit die Förderung von Kompetenzen eine Herzensangelegenheit ist. Der Ansatz ist hier, die Stärken der Menschen zu fördern. So lassen sich meine Kunstprojekte mit vielen Themen, die uns Menschen beschäftigen wunderbar kombinieren. Die Leitung von Kunstprojekten 2016 an einer Brennpunktschule Mastbrook und das Theaterprojekt „ Malerische Theaterstücke“ jüngst an einer Grundschule Neuwerk, waren ebenso eine der Höhepunkte in 2016+2017. Der Natur- und Erlebnismonat Mai ermöglicht mir, durch die jährlichen Aktionen, Kinder und Jugendliche an Schulen, kunstpädagogisch zu fördern. Der Kulturteil der Stadt Neumünster hat mich als Referentin für kunstpädagogische Projekte für Schulen, der Grund- und Oberstufen aufgenommen. Dort biete ich in Kooperation mit der Stadt Neumünster Projekt an Schulen an, die zu 70 % gefördert werden.

Seit Beginn 2016 bin ich als Dozentin an der Freien Kunstakademie Hamburg und bei Bösner tätig. Die Herausforderung im Prozess des Malens, offen für den kreativen Ausdruck zu bleiben, sich zu trauen, entfalten, aufrütteln, zu bewegen, verbinden, aufzubrechen, frech, ausdruckstark, meinen eigenen Weg zu finden, sind für mich meine wichtigsten Eigenschaften und Erkenntnisse. Ich verbinde Erlebtes, Fotografien von Technik und Architektur und schaffe so eine Möglichkeit Zugänge zu den Formen und meiner Ausdrucksform, der Farbe. Geschichten werden transportiert und lassen so viel Raum für Entdeckungen in meinen Werken.

Es ist ein Abtauchen in die Welt der Farben. Mir ist es vornehmlich wichtig, individuell auf jeden Teilnehmer einzugehen. Daher sind immer 8 Einzelplätze in meinem Atelier vorhanden. Mittlerweile trauen sich immer mehr Anfänger in meine Workshops und malen ihr eigenes Bild. Das freut mich ganz besonders, denn ich bin der Auffassung: Jeder kann malen – Du musst Dich nur trauen! Bei mir darf jeder so malen wie er mag … Es gibt kein Muss oder so soll es sein. Bei den Fortgeschrittenen steht dann die künstlerische Weiterentwicklung im Focus. »Malen macht was mit uns.«

Aktuelle und vergangene Ausstellungen, Teilnahmen an Messen, im In- und Ausland entnehmen sie bitte meiner Homepage. Die Galerien, die meine Werke aktuell vertreten, entnehmen sie bitte ebenfalls der Rubrik Ausstellungen.


Jeder kann malen – Du musst Dich nur trauen! Bei mir darf jeder so malen wie er mag